Schutzgemeinschaft Logo
50-Jahre

Lohnt sich der Kauf einer Ferienimmobilie?

Schutzgemeinschaft für Mieter und Eigentümer von Immobilien im Ausland e.V.
Inland Blog

Ohne Wenn und Aber: die Antwort ist ein klares Nein. Jedenfalls dann, wenn sich das „lohnen“ auf finanzielle Aspekte bezieht.

Ferien-Immobilien werden aber oft nicht nur, und teilweise überhaupt nicht, aus finanziellen Erwägungen, sondern aus einer emotionalen Lage heraus, gekauft. Man kann es sich leisten und will sich was Gutes tun. Gleichzeitig aber werden vermeintlich rationale Erwägungen herbeigezerrt, um die emotionale Entscheidung zu rechtfertigen.

Ob zur Selbstnutzung als Erst- oder Zweitwohnsitz, für den Vermögensaufbau oder zur Altersvorsorge: Immobilien sind beliebt. Haftete Ihnen doch der Nimbus an, da könne man kein Geld verlieren und Immobilien würden im Wert immer steigen! Das stimmte aber schon in der Vergangenheit nicht und wird sich auch in der Zukunft differenziert entwickeln.

Sicher ist, dass ein bezahltes Eigenheim selbst bei niedriger Rente Grundlage für ein auskömmliches Leben ist. Immobilienpreise sind nicht überall auf der Welt gleich hoch, daher locken südliche Regionen mit niedrigen Preisen nach wie vor. Was man sich in einer bestimmten Lebensphase erträumt, beurteilt man später jedoch oft mit ganz anderen Augen. Das verdeutlicht sich an der Aussage der Witwe eines verstorbenen Arztes:

„Wissen Sie, wir haben damals gutes Geld verdient und haben uns ein Haus in Spanien gekauft. Das war vergleichsweise günstig zu haben und wir träumten davon, eines Tages ganz dort zu leben. Mein Mann schien ganz zufrieden, wenn wir dort waren. Aber ich bin nicht nach Spanien gezogen, um dort hauptsächlich nur Umgang mit meinen Landsleuten zu haben. Es waren Leute, die hätten wir zuhause in Deutschland kaum eingeladen. Aber sie sprachen unsere Sprache. Am Ende las ich deshalb sogar die Bildzeitung! Als er starb, habe ich das Haus sofort verkauft und bin zurück in meine Heimat, dorthin wo meine Kinder und Enkel leben. Wenn ich hier zum Arzt gehe, dann kann ich ihm ohne Dolmetscher sagen, was mir fehlt und er versteht mich. Außerdem treffe ich mich wieder mit Freunden von früher, das tut mir gut.“ 

Es gibt Menschen, die finden anderswo eine neue Heimat. Aber der Glanz des neuen weicht bald der Realität. Überall hat man es mit Bürokratie zu tun, wobei mancher mit Wehmut zurückdenkt, wie vergleichsweise einfach das doch zuhause war. Nur da hat man es anders wahrgenommen. Bürokratie hat im Bauwesen auch etwas mit Qualität in der Ausführung der Arbeiten, mit Materialauswahl, mit rechtlicher Sicherheit im Grundbuch und gegenüber Behörden, Nachbarn, Eigentümergemeinschaften etc. zu tun. Wer Immobilien im Ausland erwirbt, braucht ein starkes Team an Beratern und Betreuern an seiner Seite. Das war im Übrigen auch der Anlass für die Gründung der Schutzgemeinschaft für Mieter und Eigentümer von Immobilien im Ausland. e.V. 

Der Kauf einer Ferienimmobilie lohnt sich nur dann, wenn Sie persönliche Freude daran haben und Lebensqualität gewinnen. Das kostet aber Geld und bringt nicht welches. Die Freude und Lebensqualität erhalten Sie sich am ehesten, wenn Sie jeglichem Ärger aus dem Weg gehen und dafür ein gutes Team an Ihrer Seite wissen.

Jetzt informieren!

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema Immobilien im Ausland.

Birgit Kaiser

Birgit Kaiser
Business Consultant

Unverbindliche Anfrage
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!